Geschichte

Folgende Ereignisse sind wichtige Meilensteine unserer Firmengeschichte:

Im Dezember 1992 eröffnete das erste Duden Institut für Lerntherapie – damals noch unter dem Namen „PIT PAETEC Institut für Therapie“ in Berlin-Treptow. Die Idee und wissenschaftliche Grundlage für dieses Institut kam von Dr. Andrea Schulz, die gemeinsam mit Dr. Gerd-Dietrich Schmidt das erste Therapieinstitut gründete. Das Interesse war groß, sodass innerhalb von kürzester Zeit Klientinnen und Klienten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zu uns kamen.

Da die Lerntherapie so stark nachgefragt wurde und wir bundesweit Kindern und Jugendlichen mit Lernproblemen helfen möchten, entschieden wir uns dazu, ein Partnersystem aufzubauen. Das erste Partnerinstitut wurde 1996 in Jena eröffnet.

Der Dudenverlag fühlt sich heute nicht nur der deutschen Sprache, der Rechtschreibung und der Grammatik verpflichtet, sondern ganz besonders auch den Themen Sprache, Lernen und Bildung. Er hat deshalb in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur Wörterbücher entwickelt, sondern auch Kinderbücher, Lernhilfen und Nachschlagewerke für Schülerinnen und Schüler. Seit den 2000er Jahren kooperieren wir mit dem Dudenverlag und seit 2004 arbeiten wir als Duden Institute für Lerntherapie. Wir sehen uns dabei in der Tradition von Konrad Duden, der als Lehrer und Schulleiter seine ersten Wörterbücher für seine Schülerinnen und Schüler schrieb, um ihnen das Erlernen von Rechtschreibung und Grammatik zu erleichtern. Damit folgte er damals wie wir heute, einem pädagogischen und sozialem Anliegen. In dieser Tradition arbeiten wir eng mit dem Dudenverlag zusammenarbeiten.

Der igenda Award in Gold ist eine besondere Auszeichnung, denn er wird nur Franchisesystemen verliehen, die hervorragende Ergebnisse in der Partnerzufriedenheit erreichen. Diese wird durch Qualitätschecks des Deutschen Franchiseverbands e.V. und umfangreiche anonyme Zufriedenheitsbefragungen aller Partnerinnen und Partner geprüft. Unser Partnersystem hat in allen Qualitätsprüfungen den Award in Gold bekommen und gehört damit zu den Premiumsystemen der Franchisewirtschaft. Die Qualitätsstandards und regelmäßigen Qualitätsprüfungen im System der Duden Institute und durch den Franchiseverband sichern eine hohe Qualität unserer integrativen Lerntherapie in allen Standorten.

Die PuLs-Studie betrachtet die psychosozialen Belastungen, die mit Lernschwierigkeiten einhergehen können. In diesem Zusammenhang werden internalisierendes Problemverhalten, Aufmerksamkeitssteuerung, Hyperaktivität und Impulsivität, Mobbing, sozialen Integration sowie Schulvermeidung untersucht. In der repräsentativen Untersuchung konnte nachgewiesen werden, dass ca. 70 % aller Kinder, die eine Lerntherapie in Anspruch nehmen, nicht nur Lernprobleme haben, sondern auch erhebliche psychosoziale Belastungserscheinungen aufweisen. Die Studie wird in Medien und Öffentlichkeit mit großer Aufmerksamkeit aufgenommen.

Neben aktuellen Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Forschung finden sich darin zahlreiche Beispiele aus der Praxis der integrativen Lerntherapie und der inklusiven Schule. Das Fachbuch „Lerntherapie und inklusive Schule“ wendet sich an Lehrer/-innen, Schulleiter/-innen und Lerntherapeut/-innen, die nach Wegen suchen, Kinder mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen gemeinsam noch wirkungsvoller zu unterstützen. Auf dem ersten, großen Bundeskongress „Lerntherapie und inklusive Schule“ im Herbst 2017 wird das gleichnamige Fachbuch vorgestellt und in vielen Vorträgen und Workshops mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert.

Seit 2018 gibt es die Duden Institute für Lerntherapie über die Deutschen Grenzen hinaus. Die ersten Institute werden in Wien und St. Pölten eröffnet.

Die Auszeichnung „Großer Preis des Mittelstandes” wird seit 1994 von der Oskar-Patzelt-Stiftung an besonders erfolgreiche mittelständische Unternehmen vergeben. Er ist der angesehenste Mittelstandspreis Deutschlands. Jährliche werden über 5.000 Unternehmen nominiert. Der Preis „Familienunternehmer des Jahres“ wird vom Wirtschaftsverband „Die Familienunternehmer“ verliehen. Beide Auszeichnungen sind eine große Ehre für uns.

Auch während der Coronapandemie wollten wir Kindern und Jugendlichen bei Lernschwierigkeiten helfen, weswegen wir auf die Durchführung von Online-Therapien umstellten und diese seitdem anbieten. So konnten wir Kindern und Jugendlichen nicht nur im Lockdown der Corona-Pandemie helfen, sondern auch in Ergänzung zur Präsenztherapie bei weiten Wegen, unter besonderen Umständen und im Ausland. In einer aktuellen Studie wird die Wirksamkeit unserer Online-Therapie nachgewiesen, die seitdem fest zu unserem Angebot gehört.

Seit 2019 bieten wir die Lerntherapie-Weiterbildung in Kooperation mit der staatlich anerkannten SRH Fernhochschule – The Mobile University in Form von Hochschulzertifikaten an, die eine professionelle Ausbildung von Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten auf Hochschulniveau sicherstellt. Damit können wir einen Beitrag leisten, den wachsenden Bedarf an Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten zu decken.

Der Masterstudiengang „Integrative Lerntherapie“ ermöglicht Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten den höchstmöglichen Abschluss, den wir seit 2020 in Kooperation mit der SRH Fernhochschule – The Mobile University, die bereits 2021 zum dritten Mal in Folge „Beliebteste Fernhochschule Deutschlands“ wird, anbieten. Mit dem modernen E-Campus können die Studierenden nebenberuflich ein professionelles Masterstudium mit hohem Praxisbezug absolvieren. Der Masterstudiengang wird von Dr. Lorenz Huck geleitet, der 2020 auch zum Geschäftsführer der Duden Institute für Lerntherapie berufen wurde.

Prof. Dr. Gerd-Dietrich Schmidt leitet seit 20019 den Hochschulzertifikatskurs „Führung und Management einer Lerntherapiepraxis“ an der SRH Fernhochschule – The Mobile University und hat 2020 das Fachbuch „Die erfolgreiche Lerntherapiepraxis“ herausgegeben. Damit können sich Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten, die eine Praxis gründen oder leiten wollen, umfassend auf diese Herausforderung vorbereiten. Die Ernennung zum Honorarprofessor ehrte den Gründer und Geschäftsführer der Duden Institute für Lerntherapie und ist auch ein Beitrag zur weiteren Professionalisierung der Lerntherapiebranche.