Englisch-Schwäche
Teilen:

Buchtipp: „Grammatik visualisieren"

Dr. Werner Kieweg: Grammatik visualisieren – Bildimpulse zur Festigung grammatischer Kompetenzen im Englischunterricht

Das Buch des erfahrenen Didaktikers Dr. Werner Kieweg richtet sich an alle, die Englisch als Fremdsprache unterrichten. Es bietet flexibel einsetzbare Situationsbilder und einen ausführlichen Leitfaden zu ihrem Einsatz. Sie dienen dazu, grammatische Kenntnisse zu festigen, zu vertiefen, kognitiv darüber zu reflektieren und sie der Muttersprache gegenüberzustellen.
Ebenso ermöglicht der Stoff den Lernenden, bestimmte Regeln selbst zu entdecken und zu formulieren. Die Auswahl der grammatischen Inhalte wurde aufgrund der Fehlerhäufigkeiten in der Sekundarstufe 1 getroffen.

Jedes Grammatikproblem wird auf jeweils vier Seiten des Buches dargestellt:


  1. Szenische Darstellung als Einstiegsimpuls
  2. Erläuterung der englischen und deutschen Fachtermini, des Kontextes, der Klassenstufe, didaktische Hinweise
  3. Methodische Empfehlungen für die Lehrkräfte
  4. Vertiefendes Arbeits- und Merkblatt für die Lernenden

Die Beispiele sind humorvoll gewählt und sehr ansprechend für die Lernenden gestaltet. Die Situationsbilder und Arbeitsblätter sind darüber hinaus auch zum Download verfügbar. Weiterhin bietet das Buch Vorschläge für die Erstellung visueller Hilfen wie Lernkarten (grammar cards) und „Wegweiser“ (signposts) zum Erlernen der Grammatik und des englischen Zeitensystems.

Das Buch und die Materialien sind als Bereicherung des Grammatikunterrichts uneingeschränkt weiterzuempfehlen.

Rezension von Marleen Dudjahn, Leiterin des Fachbereichs Englisch der Duden Institute für Lerntherapie

Englisch-Schwäche | 14.09.2017

Herausforderungen beim Lesen in der Fremdsprache Englisch