Dys TEFL – Dyslexia for Teachers of English as a Foreign Language

Während das Angebot an Fortbildungen und Fördermaterialien bei einer Lese-Rechtschreib-Schwäche in Deutsch nahezu unerschöpflich ist, ist die Informations- und Materiallage bei LRS in Englisch deutlich dünner. Erst in den letzten Jahren rückten die Schwierigkeiten im Erlernen von Fremdsprachen immer mehr in den Vordergrund. Trotzdem ist es für Lehrer und andere Fachleute immer noch schwer sich umfassend zu dem Thema zu informieren. Dies hat auch eine Umfrage verschiedener europäischer Universitäten unter Englischlehrern in sechs europäischen Ländern ergeben, sodass sich die Wissenschaftler unter Leitung von Dr. Judit Kormos (Lancaster University) zur Aufgabe machten ein Projekt zu kreieren, das es Fachleuten ermöglicht sich umfassend und kostenlos in einem Online-Kurs über die Hintergründe einer LRS in Fremdsprachen und über relevante (Unterrichts)-Methoden zur Förderung der betroffenen Schüler zu informieren.

DysTEFL wurde in Zusammenarbeit der Lancaster University (Großbritannien), der University of Lodz (Polen), des RCNS HAS - Institute of Cognitive Neurscience and Psychology (Ungarn) und der Masaryk University (Tschechei) sowie mit Unterstützung der Europäischen Union entwickelt und hat sich als Ziel gesetzt Lehrer für die Problematik von LRS in Englisch zu sensibilisieren und ihnen neben theoretischen Hintergründen auch Methoden und Techniken an die Hand zu geben, die die betroffenen Schüler bei der Bewältigung der Probleme in der Fremdsprache unterstützen.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.dystefl.eu

Newsletter abonnieren

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an- und abmelden.
Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Newsletter: