Sie sind hier: Krefeld > Im Portrait

Den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Im Herzen der 220.000-Einwohner-Stadt Krefeld leitet Kathrin Paasen das dortige Duden Institut. Mit viel Engagement und einem ausgeprägten Gespür für die Bedürfnisse der Kinder, hilft sie dabei, Kinder mit Lernschwierigkeiten von ihrem Leidensdruck zu befreien.

Im Stadtzentrum von Krefeld und an der Außenstelle in Meerbusch hilft Kathrin Paasen seit September 2012 im Duden Institute für Lerntherapie Kindern dabei, wieder Freude am Lernen zu gewinnen. Ihr persönlicher Wunsch war es, insbesondere auch den Kindern helfen zu können, die zwar üben und üben, aber trotzdem keinen Anschluss mehr in der Klasse finden. Die Geisteswissenschaftlerin mit Magister-Abschluss weiß genau, dass es oft dramatische Auswirkungen hat, wenn ein Kind nicht mehr mit den gleichaltrigen Klassenkameradinnen und -kameraden mithalten kann. Denn Lernschwierigkeiten beeinträchtigen nicht nur die Zensuren, sondern auch das Selbstwertgefühl der betroffenen Kinder.

Das Kathrin Paasen auch aus eigener Erfahrung. Eines ihrer drei Kinder hat selbst eine Lese-Rechtschreib-Schwäche. Daher kann sie sehr genau nachempfinden, wie Eltern sich in einer solchen Situation fühlen und wie sehr ein Kind darunter leidet. – Erst eine gezielte Lerntherapie brachte bei ihrem Sohn den erhofften Lernerfolg und das Selbstbewusstsein zurück.

Auch einen anderen Fall hat sie noch genau vor Augen: Einmal kam ein Kind mit gravierenden Lernproblemen zur Diagnose, das am ganzen Körper heftig zitterte und die Nacht vorher vor Aufregung nicht schlafen konnte. Das Mädchen hatte größte Angst und kaum noch Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Frau Paasen sagt: „Die Kinder denken, jetzt kommt alles raus, was ich nicht kann, und haben natürlich Angst davor. Im Gespräch geht es aber gar nicht darum, was die Kinder nicht können – im Gegenteil, wir wollen ihnen zeigen, dass sie schon sehr viel können.“ Dass nicht ihre Defizite im Zentrum stehen, sondern ihre Fähigkeiten, spüren die Kinder, so auch das ängstliche Mädchen: Schon bald kam sie mit einem munteren Lächeln und großer Freude zur Therapiestunde. Die Angst war wie weggeblasen. Und die Therapie zeigte Erfolg: Das Mädchen ist heute eine selbstbewusste und gute Schülerin, die sogar den Übergang aufs Gymnasium ohne Schwierigkeiten gemeistert hat. Solche Erfolgserlebnisse sind die größte Belohnung für die tägliche Arbeit.

Jedem Kind kann geholfen werden

Im Duden Institut Krefeld sind Kathrin Paasen und ihre acht Therapeutinnen und Therapeuten fest davon überzeugt, dass jedem Kind mit Lernproblemen geholfen werden kann. Wie das gelingt, hängt von vielen Faktoren und nicht zuletzt vom eingesetzten Therapiekonzept ab. Auf die Frage, warum sie Lerntherapeutin am Duden Institut geworden ist, antwortet Kathrin Paasen: „In 15 Jahren Nachhilfeerfahrung haben wir immer wieder gemerkt, dass es Kinder gibt, denen wir mit Nachhilfe nicht helfen konnten. Das wollte ich unbedingt ändern und endlich auch Kindern mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche oder Rechenschwäche zum Erfolg verhelfen. Natürlich hatte ich als Mutter eines betroffenen Kindes ein ganz besonderes Interesse daran.“ – Das Duden-Konzept war für sie ein wichtiger Schritt nach vorn: Auf Grundlage der sehr durchdachten und gut erprobten Methode können sie heute auch Kinder mit besonderen Lernschwierigkeiten von Erfolg zu Erfolg führen. Ihre Prämisse ist dabei, jedes Kind als Individuum anzunehmen und auf dieser Grundlage eine individuelle Therapie zu beginnen. Die Institutsleiterin ist überzeugt, dass die Erfolgsaussichten am größten sind, wenn das Kind bei der Therapie an erster Stelle steht und durch seine Individualität die Richtung vorgibt, die in den Therapiestunden beschritten wird.

Krefeld

Telefon:
02151 6543699
Telefax:
02151 6543677
Adresse:
Ostwall 166-168
47798 Krefeld