Sie sind hier: Berlin-Steglitz > Vortragsthemen

Vortragsthemen

Das Duden Institut für Lerntherapie Steglitz bietet verschiedene Vorträge und Workshops für schulinterne Fortbildungen und Elternabende an.

Sie finden hier eine Auswahl möglicher Themen, es können aber auch andere Schwerpunkte abgesprochen werden.

Vortrag für Eltern

„Kannst du mal kommen? Ich versteh´ das nicht!“ – Möglichkeiten und Grenzen elterlicher Unterstützung bei Lernschwierigkeiten

Wenn Kinder in Deutsch oder Mathematik große Schwierigkeiten haben, möchten Eltern natürlich alles tun, um ihnen zu helfen. Aber Eltern können ihren Kindern das Lernen nicht abnehmen und es ist auch meist nicht ratsam, Lehrer- und Elternrolle zu vermischen. Der Vortrag mit aktivierenden Elementen zeigt, was Eltern tun können, um ihren Kindern indirekt zu helfen und wann sie sich um zusätzliche Unterstützung bemühen sollten.

Vorträge für Lehrerinnen und Lehrer | Lese-Rechtschreib-Schwäche

Alles einblenden
Eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) hat nicht nur Konsequenzen für das betroffene Kind/den betroffenen Jugendlichen, sondern wirkt sich auch auf das unmittelbare soziale Umfeld aus (Elternhaus; Schule). Im Vortrag werden Ursachen, Merkmale und Folgen einer LRS für alle Beteiligten dargestellt und grundlegende Prinzipien der Arbeit mit Betroffenen beschrieben.
Welche Schwierigkeiten können beim Erwerb von Rechtschreibregeln auftreten und was sind die Ursachen dafür? Anhand von praxisnahen Beispielen aus der lerntherapeutischen Arbeit wird gezeigt, wie es gelingen kann, Kindern mit einer LRS Einsichten in orthographische Besonderheiten zu ermöglichen und welche Rolle das entdeckende Lernen dabei spielt.
Bei Kindern, die eine LRS in Deutsch haben, können auch beim Erlernen der Fremdsprache Englisch erhebliche und langandauernde Schwierigkeiten auftreten. Man spricht dann von einer LRS in Englisch. Die Erscheinungsformen und Ursachen werden vorgestellt und Fördermöglichkeiten für den Unterricht auf schriftsprachlicher Ebene aufgezeigt.

Vorträge für Lehrerinnen und Lehrer | Rechenschwäche

Alles einblenden
Der Vortrag mit aktivierenden Elementen gibt Antwort auf zahlreiche Fragen, die sich um das Thema „Rechenschwäche“ drehen:
Was versteht man unter einer „Rechenschwäche“?
Was leistet eine Feststellungsdiagnostik nach dem Diskrepanzansatz, was eine Förderdiagnostik nach dem entwicklungspsychologisch-fachdidaktischen Ansatz?
Welche Fähigkeiten sind vorausgesetzt, um erfolgreich Mathematik lernen zu können, wie kann man diese Fähigkeiten fördern und erreichte Fortschritte auf den Umgang mit mathematischen Inhalten übertragen?
Viele Kinder und Jugendliche haben kein oder nur ein formales Verständnis für gebrochene Zahlen und Prozente. Gerade für Schüler/innen, die schon im Umgang mit natürlichen Zahlen Schwierigkeiten haben, ist die Einführung der Brüche im Mathematikunterricht eine Hürde, die kaum zu nehmen ist. Im Vortrag werden verschiedene Übungen vorgeschlagen, mit deren Hilfe es auch weniger erfolgreichen Schüler/innen gelingen kann, solche Vorstellungen zu entwickeln.
Der Aufbau guter arithmetischer Grundlagen gehört zu den wichtigsten Zielen des Mathematikunterrichts in der Grundschule. Im Workshop geht es deshalb zunächst darum, wichtige Voraussetzungen für das Rechnenlernen aufzuzeigen, um dann den Aufbau wichtiger Strategien zu beleuchten. Die Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, neue effektive Übungsformen kennenzulernen und diese auszuprobieren. Sie werden angeregt, ihr Vorgehen zu reflektieren und unterschiedliche didaktische Wege zu diskutieren.
(Workshop für 8-15 Lehrer/innen)
Im Workshop wird erfahrbar gemacht, dass die Entwicklung geometrischer Vorstellungen die Entwicklung von Zahlvorstellungen und das Rechnenlernen sehr fördert und somit zur Prävention von Rechenstörungen beiträgt. Anhand von Übungen reflektieren die Teilnehmer ihr Tun und den Nutzen für die Unterrichtsarbeit. Auch soll deutlich werden, dass nicht formale Begrifflichkeiten relevant sind, sondern die Entwicklung von Vorstellungen im Vordergrund steht.

Ihre Ansprechpartnerin:

Katrin Häfner

Albrechtstr. 117
12167 Berlin
Telefon: 030 81296800
Telefax: 030 81296802
E-Mail: haefner@duden-institute.de

Berlin-Steglitz

Telefon:
030 81296800
Telefax:
030 81296802
Adresse:
Albrechtstr. 117
12167 Berlin