Newsletter 03/2017 | September 2017

Lesekompetenzen stärken.

Wie Kinder mit einer LRS in Deutsch oder der Fremdsprache Englisch Schwierigkeiten beim Lesen überwinden können.

Von der erfolgreichen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren ist folgendes Zitat bekannt:
„Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.“

Diese wunderbare Erfahrung wünschen wir allen Kindern, auch wenn einigen das Lesen anfangs Probleme bereitet. Um diese überwinden zu können, ist es wichtig, dass die Schwierigkeiten rechtzeitig erkannt werden und frühzeitig Maßnahmen zur Förderung angeleitet werden. In diesem Newsletter stellen wir Ihnen einige Hintergründe zur Entstehung von Leseschwierigkeiten vor und zeigen Methoden zur Leseförderung auf.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

Leseschwierigkeiten überwinden, oder: Warum ist das Lesenlernen so schwer?

Für die meisten Erwachsenen ist Lesen eine automatisierte Fähigkeit. Warum ist das Lesenlernen für einige so schwer?

von Dr. Astrid Schröder, Leiterin des Fachbereichs Deutsch

Herausforderungen beim Lesen in der Fremdsprache Englisch

Englischlernen stellt für Kinder mit LRS, aufgrund unregelmäßiger Buchstabe-Laut-Beziehungen, eine Herausforderung dar.

von Marleen Dudjahn, Leiterin des Fachbereichs Englisch

Förderung der Lesekompetenz mit Methoden des selbstregulierten Lernens im Deutschunterricht

Was beinhaltet eine gute Lesekompetenz? Welche didaktischen Methoden eignen sich, um diese zu erwerben?
Fragen an Prof. Nadine Spörer, Uni Potsdam

3 Tipps zur Leseförderung zu Hause

Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Lesen zu Hause zu üben. Wir stellen drei Spiele und Apps vor.

Newsletter abonnieren

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an- und abmelden.
Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Newsletter:

Druckversion

Hier finden Sie den gesamten Newsletter in einer druckfähigen PDF-Version