Höhepunkte vor Ort
Teilen:

Wir danken Dr. Andrea Schulz

von Dr. Gerd-Dietrich Schmidt, Geschäftsführer der Duden Institute für Lerntherapie

Am 1. Dezember 2018 ging Dr. Andrea Schulz, Begründerin des lerntherapeutischen Konzepts der Duden Institute, in den wohlverdienten Ruhestand. Es ist anzunehmen: Es wird ein Unruhestand. Sie hat weitere Ideen!

Als wir uns vor 26 Jahren in Berlin kennenlernten, ahnten wir beide nicht, dass die wissenschaftliche Arbeit von Dr. Andrea Schulz „Lernschwierigkeiten im Mathematikunterricht der Grundschule“ der Grundstein für ein bundesweit angewandtes Lerntherapiekonzept werden wird. In den Folgejahren baute sie mit einem Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern das Konzept weiter aus, sodass nicht nur Kindern und Jugendlichen mit einer Rechenschwäche, sondern auch mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche in Deutsch und in Englisch wirksam geholfen werden kann.

Der Beginn lag 1992 in Berlin. Bald erreichten uns immer mehr Anfragen von Eltern aus dem gesamten Bundesgebiet. Dr. Andrea Schulz trieb das um: Wie können wir unsere Hilfe an vielen Orten anbieten? Die Lösung fand sie im Aufbau eines Franchisesystems. Jetzt gibt es über 70 Standorte und Zehntausende Kinder haben ihre Lernschwierigkeiten überwinden können. Das System der Duden Institute für Lerntherapie, das sie viele Jahre geleitet hat, bekam mehrere Auszeichnungen.

Noch etwas trieb Dr. Andrea Schulz um: Wie kann das Wissen aus der Lerntherapie für Schulen wirksam sein? Deshalb hat sie eine Fülle an Vorträgen vor Lehrerinnen und Lehrern gehalten, hat an mehreren Lehrwerken als Autorin oder Herausgeberin mitgewirkt sowie konkrete Schulprojekte entwickelt und durchgeführt.

Diese Gesamtleistung ist eine bewundernswerte berufliche Lebensleistung, für die wir Dr. Andrea Schulz auf das Herzlichste Dank sagen. Anlässlich der Verabschiedung übergab ich ihr deshalb auch eine Ehrenausgabe ihrer Dissertation (siehe Foto oben).

An ihrem großen Engagement, ihren vielen Ideen und ihrer Hartnäckigkeit, nicht aufzugeben, auch wenn es einmal schwierig wird, werden sich unsere jüngeren Kolleginnen und Kollegen orientieren. Mit der Zuversicht, dass man immer Lösungen finden kann – sei es für das einzelne Therapiekind, sei es für Fragen, die das ganze System der Duden Institute für Lerntherapie betrafen –, hat sie uns immer wieder Mut gemacht. Das nehmen wir mit als ihren Auftrag: Nicht Nachlassen, sondern vielen weiteren Zigtausenden Kindern und Jugendlichen helfen, denn wie sagt es Dr. Andrea Schulz: „Jedes Kind kann rechnen, schreiben und lesen lernen.“

Wir wissen, es treiben sie weiterhin viele Anliegen um. Ihr Herz hängt an einem Schulprojekt. Das setzt sie fort und ihre Arbeit als Mitherausgeberin des Jo-Jo-Lehrwerks von Cornelsen geht auch noch weiter.

Und wir wissen, wenn wir einen Rat oder ihre Unterstützung brauchen, welche Telefonnummer wir wählen dürfen…

Wir wünschen ihr alles Gute für die Zeit im Ruhestand, viel Freude bei allen weiteren Vorhaben und weiterhin solch große Energie.

Höhepunkte vor Ort | 01.09.2018

Eröffnung des Duden Instituts für Lerntherapie Limburg

Höhepunkte vor Ort | 27.11.2017

Bundeskongress „Lerntherapie und inklusive Schule“ zeigt Strategien zur Zusammenarbeit und wirksame Förderansätze für Kinder mit Lernschwierigkeiten auf